Responsive Webdesign im Pinzgau

Ihr Unternehmen ins Rampenlicht gerückt
Optimale Anzeige auf allen Endgeräten
Kostenlose Beratung & faire Preise

Webdesign im Pinzgau

Responsive & plattformunabhängig

Socialmedia orientiert

individuelles Design

Die eigene Webseite:

im Full-Responsive-Design

kreativ und enzigartig

der perfekter Blickfang

Print & Werbung

Anspruchsvolles Design

transparente & faire Preise

verschiedenste Drucksorten


Diese Webseite verwendet Cookies, durch die Verwendung der Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie im Impressum

Akzeptieren


Google Update: Mobile Friendly

Sie sind hier: Blog > Webdesign > Google Update: Mobile Friendly Letzte Änderung am 16.04.2015

Responsive Webdesign ist wichtig!

Jetzt können selbst die größten Kritiker nicht mehr das Gegenteil behaupten!
Ab 21.April 2015 wird ein neuer Algorithmus eingeführt, der bewirken soll dass Websites welche nicht für Mobilgeräte optimiert sind im Ranking verlieren. Dieses Google-Update wird Weltweit und sprach-übergreifend ausgerollt und wird die mobile Suche betreffen.
Nachzulesen im offiziellen Blogpost von Google

Auswirkungen auf die Suche

Das Ziel von Google ist es, Personen welche mit mobilen Endgeräten etwas suchen, hochwertigen Content zu liefern. Wenn schon mit dem Smartphone etwas gesucht wird ist es doch nur logisch, dass man eben genau solchen Nutzer dann perfekte Ergebnisse liefert. Diese Ergebnisse sollen natürlich mobile friendly sein!

Laut diversen Insidern und Experten, soll dieses Update eine größere Auswirkung als das Penguin und Panda Update haben.

  • Google-Update: Penguin.

    Dieses Update des Google Algorithmus wurde eingeführt um gegen zu sehr optimierte Websites vorzugehen.
    Im deutschsprachigen Raum waren laut Matt Cutts und Google etwa 3% der Suchanfragen betroffen.
  • Google-Update: Panda.

    Dieses Update richtete sich gegen Websites mit wenig bzw minderwertigen Inhalten, das Ziel ist den Usern einen hochwertigen Content zu liefern.
    Bereits bei der ersten Panda Aktualisierung waren 12% der Suchanfragen betroffen.

Responsive Webdesign: Warum?

Wenn man sich ein wenig mit Statistiken befasst oder sich Statistiken von Google ansieht, dann wird man bemerken, dass heutzutage über 50% der Suchanfragen bzw. Zugriffe über Smartphones oder Tablet erfolgen.
Stellen Sie sich vor, dass 50% Ihrer potentiellen Kunden Ihre Homepage gar nicht betrachten können. Leider ist es oftmals wirklich so, und ein Unternehmen sollte sich gerade jetzt noch mehr Gedanken machen ob es nicht sinnvoll wäre den eigenen Internetauftritt für mobile Endgeräte fit zu machen.

Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten

  • Die wichtigsten Fakten im Überblick.

    1. Lesbare Schriften verwenden
    2. Optimale Größe für Links und Schaltflächen einhalten
    3. schnelle Ladezeiten
    4. Anpassung an den Sichtbereich (Viewport)

    Als Empfehlung rät Google zu Responsive Webdesign (RWD) und liefert auch eine gute Erklärung dazu.

  • Tools: Ist meine Website mobile-friendly.

    Google stellt selbst einige Tools kostenlos zur Verfügung um verschiedenste Tests durchzuführen:
    Test auf Optimierung für Mobilgeräte hilft bei der Beurteilung ob Ihre Website fit für Mobilgeräte ist
    Google PageSpeed Insights zeigt Ladezeiten für Desktop und Mobilgeräte an und bietet praktische Lösungsvorschläge